So weit weg und doch: Nha Trang

Unsere Weiterreise nach Nha Trang, einem großen Badeort im Süden des Landes, war nicht ganz so komfortabel wie unsere erste Zugfahrt. Denn leider hatte die Bahn zu Anfang der Strecke einen Schaden an der Antriebslok (oder so ähnlich, die vietnamesischen Durchsagen waren halt unverständlich), sodass wir vier Stunden länger unterwegs waren als die geplanten neun Stunden.

“So weit weg und doch: Nha Trang” weiterlesen

Und dann: Hoi An

Unser nächster Halt war Hoi An und da kein Zug hinfuhr, entschieden wir uns für den Bus. Dieser entpuppte sich als vietnamesische Version des “Fahrenden Ritters”: Statt Sitzen gab es drei Reihen zweistöckiger Liegen, in denen nur Backpacker lagen. So machten wir uns dann, genauso schwankend und wild umherkurvend wie im Pendant aus Harry Potter, auf in die neue Stadt.

“Und dann: Hoi An” weiterlesen